Unterstützung einer besonderen Aktion des "Internationalen Cafés" im Sommer 2021

Förderung von Flüchtlingskindern aus dem Sudan, Somalia und Eritrea


"Das internationale Café in St. Marien (Winsen) ist ein Ort der Begegnung von Flüchtlingen aus aller Welt und Bürgern aus Winsen. Durch bewusste Begegnung werden Kontakte ermöglicht, Freundschaften können entstehen und die Angst vor dem Fremden wird abgebaut. Der Flüchtling wird zum Mitmensch und der Ehrenamtliche zum Freund".


In den Monaten Juli bis September 2021 wurde mit der Durchführung eines Projektes unter "Corona-Schutzbedingungen"

insbesondere das Selbstbewusstsein von Kindern im Alter von 9-11 Jahren durch das tägliche Miteinander im Gemeinschaftszentrum gefördert.


Hierbei fand fast täglich Unterricht, ganz häufig auch im Freien, statt; die Stärkung des Selbstvertrauens, das Sprechen der deutschen Sprache, der Kontakt mit anderen Kindern in "fremder" Umgebung waren hier u. a. Zweck der Aktion.


Ach übrigens: Das Internationale Café war bis zum 19. März 2022 coronabedingt geschlossen. Nun hat es wieder geöffnet und wir durften das beigefügte Foto bei unserem Besuch am Tag der Wiedereröffnung im Garten, zusammen mit vielen Kindern und Petra El Tawil, der guten Seele des Internationalen Cafés, machen.