Herzlich Willkommen

bei der Bürgerstiftung Winsen (Luhe)

 

Die Bürgerstiftung Winsen (Luhe) wurde am 28. März 2014 in Anwesenheit von

26 Gründungsstiftern gegründet. 

Die Bürgerstiftung Winsen (Luhe) ist eine selbstständige und unabhängige Institution, zur Förderung verschiedener gemeinnütziger Zwecke - begrenzt auf die Stadt Winsen und ihre Ortsteile. Unterstützt werden die Projekte durch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt - sowohl durch Stiftung und Spenden, durch Einsatz von Zeit als auch bei der Ideenfindung für neue Projekte und Förderarbeit.

Zum 1. Oktober 2015 wurde der Bürgerstiftung das Gütesiegel der Initiative Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen zum ersten Mal verliehen.

Das Modell der Bürgerstiftungen hat sich in Deutschland in den letzten Jahren sehr erfolgreich entwickelt. Inzwischen gibt es über 400 Bürgerstiftungen. Viele Menschen sehen in der Bürgerstiftung eine echte Chance, die Entwicklung in ihrem Wohnort und in ihrer Heimat zu unterstützen. 

Die Bürgerstiftung Winsen (Luhe) darf jedoch keine Projekte fördern, die zu den Aufgaben der Stadt gehören.

 

Aktuelles:

Bürgerstiftungsboxen

  

Liebe Freunde und Unterstützer der Bürgerstiftung Winsen Luhe,

die Bürgerstiftung möchte in den Zeiten von Corona die aktiven und helfenden Bürger unterstützen. Hierfür wurden rund 200 Bürgerstiftungsboxen „Bürger für Bürger“ vorbereitet, von denen bereits viele an verschiedene verdiente Gruppen und Einzelpersonen übergeben wurden.

In diesen Boxen befinden sich wichtige Hilfsmittel für die Helfer, wie z. B. eine Microfaser-Schutzmaske, Handwaschgel, Handcreme, Reinigungstücher und Einmalhandschuhe mit einem Gesamtwert von über 10 Euro. Die Boxen wurden von Mitgliedern der Bürgerstiftung liebevoll gepackt. 

Unterstützt wurde die Bürgerstiftung durch Sachspenden in Höhe von 600 Euro von Budnikowsky (Stiftung Budnianer). Frau Schimmelpfennig und ihr Team aus der Filiale Winsen/Famila haben die Produktauswahl und Logistik mit großem Engagement unterstützt (siehe Foto unter "Gutes tun - Unsere Projekte").  

Zu den verschiedenen ehrenamtlichen Helfern, denen bereits Bürgerstiftungsboxen übergeben wurden, gehören die Helfer der  Tafel der Reso-Fabrik e.V.,  Mithelfer der Aktion Corona Care Winsen sowie Mitglieder des Krankenhausbesuchsdienstes  Winsen.

Darüber hinaus sollen auch Einzel- und Privatpersonen unterstützt werden. Dafür war die Bürgerstiftung in den zwei Wochen nach dem Pressetermin am 07.07.,  auf dem Winsener Wochenmarkt auf dem Schlossplatz am 14.07. und 18.07. mit einem Stand vertreten und hat die Boxen an Berechtigte ausgegeben. 

Mit Datum Sonntag, den 19.07. stehen aber noch BOXEN zur Verfügung. Berechtigt ist weiterhin jeder, der aktiv bei der Betreuung in Zeiten von Corona hilft oder geholfen hat, ob dies nun Einkaufsgänge, Besuchsdienste, Tierbetreuung, telefonische Unterstützung oder andere wichtige Hilfestellungen waren und sind. Jeder Helfer/jede Helferin kann sich einmal für eine Box anmelden. Dies erfolgt über eine Meldekarte, in der der Name und die Art der Hilfestellung kurz beschrieben werden (siehe Bild der Meldekarte).

Die Helfer/Helferinnen müssen aus Winsen und Umgebung stammen, deshalb wird auch die Straße des Wohnsitzes abgefragt. Die Daten werden nach abgeschlossener Aktion von der Bürgerstiftung direkt vernichtet.

Wer die Meldung ausgefüllt hat, kann sich eine BOX  im Familienbüro abholen. Meldekarten liegen auch im Familienbüro aus.

Wir sagen noch einmal allen Helfern DANKE

Ihre Bürgerstiftung Winsen Luhe

P.S.: Presseberichte und Fotos finden Sie unter 'Gutes tun - Unsere Projekte'

   

IBS_Guetesiegel_2017-2019_RGB_medium.JPG

Hier können Sie die Meldekarte für die Bürgerstiftungsboxen herunterladen...

klicken Sie hierfür auf das Bild...

carebox%20postkarte%20bild_edited.jpg

© 2019 Bürgerstiftung Winsen (Luhe) | Marktstr. 13 | 21423 Winsen (Luhe) | Mob.: +49 170 2416 081 | E-Mail: info@buergerstiftung-winsen.de

Spielen vor dem Schloss

André Wiese, Ulrike Bauer-Hasslinger (Bürgerstiftung), Julia Meinel (Familienbüro) und Lena Stratmann (Projektteam Winsen 2030) weihen neue "Spieltische" ein