© 2019 Bürgerstiftung Winsen (Luhe) | Marktstr. 13 | 21423 Winsen (Luhe) | Mob.: +49 170 2416 081 | E-Mail: info@buergerstiftung-winsen.de

 

Treuhandstiftung

Gutes tun — unter Ihrem guten Namen

Außer einer Zustiftung können Sie auch eine eigene Stiftung – eine sogenannte Treuhandstiftung – mit Ihrem Namen unter dem Dach der Bürgerstiftung einrichten und damit Geld für Ihr Herzensanliegen geben. Die Erträge aus Ihrem Vermögen werden ausschließlich für die von Ihnen festgelegten Zwecke verwendet. Die Einlage in eine Treuhandstiftung sollte jedoch 50.000 Euro übersteigen.

Wie funktioniert eine Treuhandstiftung?

Der Stifter/die Stifterin überträgt das Stiftungsvermögen an den Treuhänder (in diesem Fall die Bürgerstiftung Winsen (Luhe). Dieser verwaltet das Stiftungsvermögen getrennt vom eigenen Vermögen und berücksichtigt die Stiftungszwecke der Treuhandstiftung.

Welche Vorteile hat die Treuhandstiftung?

Der Träger führt die Geschäfte der Treuhandstiftung. Verwaltungsaufgaben fallen für den Stifter weg. Daneben ist die Gründung schnell und einfach, geringer Verwaltungsaufwand, keine Stiftungsaufsicht und die Steuerbegünstigung bei Gemeinnützigkeit.

Testament als Treuhandstiftung?

In zunehmendem Maße suchen vermögende Menschen nach Alternativen und möchten frühzeitig und konkret festlegen, in welcher Form ihr Nachlass gestaltet werden soll. Dabei bietet die Bürgerstiftung Winsen (Luhe) als eine Möglichkeit die Errichtung einer Treuhandstiftung mit dem Namen der Stifter unter dem Dach der Bürgerstiftung.

Damit bleibt Ihr guter Name auch über Ihren Tod hinaus lebendig.

 

Ihre Ansprechpartnerin für eine Treuhandstiftung
Frau Ulrike Bauer-Hasslinger

 

Bürgerstiftung Winsen (Luhe)
Marktstr. 13
21423 Winsen (Luhe)
Mob.: +49 (0) 170 2416 081
E-Mail: info@buergerstiftung-winsen.de

IBS_Guetesiegel_2017-2019_RGB_medium.JPG